Posts tagged ‘Wohnen’

02.04.2020 | Tag 7 |

Auf dem Weg zum Einkaufen gibt es einen faszinierenden Meerblick und einige Stilblüten zu entdecken. Wie zum Bespiel diesen Schwanensee – ganz neu interpretiert.

Inzwischen haben Deutschland und Südafrika ein Modus für das Rückholprogramm gefunden. Man hat sich auf gemeinsame Ziele geeinigt. Eines davon ist, dass mit den Maschinen auch gestrandete Südafrikaner zurückkommen. Fliegen soll South African Airways, u.a. weil ausländische Flugzeuge im Lockdown nicht landen bzw. die Crews nicht von Bord gehen dürfen. Der Start ist für das Wochenende geplant. Aber es gibt wohl auch noch Vieles zu regeln, vor allem rund um den Weg zum Flughafen. Wir sind gespannt.

30.01.2020 | Debüt |

KLATT OBJECTS Foto by ROSETIME.NETJuhu, es ist so weit! Die neue Marke KLATT OBJECTS feiert ihr offizielles Debüt auf der Ambiente vom 7. bis 11. Februar 2020 in Frankfurt. Wer auf die internationale Fachmesse darf, erlebt schon dort die tolle Kollektion von kunstvollen Objekten und dekorativen Wohnaccessoires wie Vasen, Gefäße und Schalen bis hin zu zeitgemäßen Accessoires rund um das Lifestylethema Genus. Alle anderen können schon mal bei Instagram reinschauen und sich auf den Start im Handel ab diesem Frühjahr freuen! Foto: rosetime.info

31.05.2019 | Umwelt am basaltenen Faden |

“Man macht nicht Revolution, indem man revoltiert, sondern indem man die Lösung bringt.” Frei nach Le Corbusier haben auf der Techtextil, die Mitte Mai in Frankfurt stattfand, viele Unternehmen teils bahnbrechende Innovationen für die Architektur vorgestellt. Ihr Antrieb: die Entwicklung zukunftsfähiger und nachhaltiger Alternativen zu herkömmlichen Materialien. Denn eines ist klar: Unsere Umwelt hängt am seidenen Faden. Oder am basaltenen? Auf der internationalen Fachmesse rückten Gewebe aus Basalt auf jeden Fall deutlich in den Fokus. Dessen Vorzüge liegen auf der Hand: Basalt ist leichter als Stahl, hat eine höhere Zugkraft, korrodiert nicht und kann daher mit wesentlich weniger Beton verbaut werden. Darüber hinaus ist Basalt recycelbar, nicht toxisch, unbrennbar und verfügt über eine vorzeigbare CO2 Bilanz. Die Vorreiter auf dem Gebiet zeigten von Trägern und Bewehrungen für den Hoch- und Straßenbau über Laminate und Isolationsmaterialien bis hin zu Planen, die für den Brandschutz, im Leichtbau oder als Überdachungen verwendet werden können. Lust auf mehr? Hier geht’s zu meinen Artikel auf Architonic.

18.01.2018 | Tapetenwechsel |

 Wie viele Möbel passen auf ein Fahrrad? Mit einer wirklich kreativen Präsentation warb das Deutsche Tapeten-Institut (DTI) auf der IMM Cologne für einen Tapetenwechsel beim Tapetenwechsel. Titel und Thema des Beduinen-Zeltes war “Stadtnomaden”. Immerhin ziehen heutzutage 11 Millionen Bundesbürger (ab 18 Jahren) pro Jahr in ein neues Zuhause. Ganz schön viel Bewegung in unseren eigentlich so gemütlichen Land.

17.01.2018 | Moosige Grüße |

 Beim Streifzug durch die IMM Cologne fiel mal wieder auf: Natur ist und bleibt Trend. Dabei geht es nicht nur um nettes Design, sondern immer mehr um gesundes Wohnen. Eine schicke Lösung für den Objektbereich sind die Mooswände der Freund Moosmanufaktur. Auf jeden Fall hat die Wand auf der Möbelmesse für viel Freude gesorgt – nicht nur bei Kölnfans.

15.01.2018 | Natur und Kunst |

Naturprodukt als Kunstobjekt: Gemeinsam mit dem schwedischen Starfloristen Per Benjamin schafft Lehner Wolle in der Kirche Johannes XXIII einen außergewöhnlichen Frei-Raum der Kontemplation. Darin harmonisieren die Filzpaneele Silentum die Akustik der modernen Beton-Freiplastik. Das kunstvolle Kreuz aus handgefertigten Felice-Teppichen spiegelt die Verbundenheit zu Gott und der Kirche wider. Mit seinen frischen Grüntönen schlägt das Design die Brücke sowohl zum Naturparadies Garden Eden als auch zu der Farbe, die für Hoffnung und Zuversicht steht. Zu sehen in der Design/18/12 vom 15. bis 21. Januar 2018 in Köln.

15.01.2018 | Vorhang auf! |

Los geht’s mit der dritten Design/18/12 vom 15. bis 21. Januar 2018. Eröffnet wurde heute in der Kirche Johannes XXIII. Den Rahmen bildete die interdisziplinäre Installation „Garten Eden 3.0“. In dem Gemeinschaftsprojekt verbindet die Gartenmanufaktur Schmidt eine spannende Interpretation des Paradieses mit dem interaktiven Pflanzsystem „Talje“ der Jungdesignerin Jessika Bruni. Ergänzt wird das Erlebnis für alle Sinne durch „Felice“ und „Silentum“ von Lehner Wolle sowie einer faszinierenden Klang- und Tanzperformance der Kölner Hochschule für Musik und Tanz Köln (Bild), die bis zum 21. zweimal täglich zu sehen ist. Insgesamt locken in dem Designparcours 30 Orte mit 30 Ausstellungen und 30 Events von Fachvorträgen bis Cocktails.

18.12.2017 | Kleine Wunder |

hebbedinge hat diese herrliche Weihnachtskarte entworfen. Wer den kleinen und großen Wundern ein wenig auf die Sprünge helfen will, der kann das mit Africachild tun. Der mir gut bekannte Verein hilft Straßenmüttern und Waisenkindern in Kenia dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen: mit geschützten Räumen, gesundheitlicher Versorgung, Schul- und Ausbildung. Allen ein schönes Fest und einen guten Rutsch in ein glückliches 2018!

14.12.2017 | Design/18/12 |

Schon was vor zur IMM Cologne? Hier ein Tipp: die Design/18/12 vom 15. bis 21. Januar 2018. Unter dem Leitthema „Verbindungen“ schließen sich darin Topmarken, Newcomer, Gestalter, Blogger und Hochschulen aus verschiedenen Disziplinen zu einem pulsierenden Designquartier zusammen. Ingesamt sind das 30 deutsche und internationale Aussteller, 30 inspirierende Orte und ein Rahmenprogramm mit 30 Events. Das Off-Event findet zum dritten Mal parallel zur IMM Cologne und den PASSAGEN statt. Mit seinem erfrischenden Ansatz lockt es sowohl Fachbesucher der Möbelmesse als auch das privat interessierte Publikum zu den Design-Spots der Stadtviertel Sülz, Klettenberg und Zollstock. Namensgeber und schnelle Verbindung in die Kölner Innenstadt sind die Straßenbahnen 18 und 12. Das vollständige Programm unter: www.d1812.de.

20.01.2017 | Spieltrieb |

 

In der Einrichtungsbranche wird ja viel darüber geredet, dass Holz Wärme und Persönlichkeit vermittelt. Die Firma Horgenglarus, die nach eigener Aussage die älteste Tisch- und Stuhlmanufaktur der Schweiz ist, hat diese Idee auf eine wunderbar spielerische Weise umgesetzt. Anhand von überdimensionalen Marionetten zeigt sie nicht nur ihre Fähigkeiten, sondern lädt die Besucher der IMM Cologne dazu ein, Holz tatsächlich zum Leben zu erwecken. Auf die Welt gekommen sind “Zwerg und Riese” übrigens für den designers’ saturday 2016.