18.12.2017 | Kleine Wunder |

hebbedinge hat diese herrliche Weihnachtskarte entworfen. Wer den kleinen und großen Wundern ein wenig auf die Sprünge helfen will, der kann das mit Africachild tun. Der mir gut bekannte Verein hilft Straßenmüttern und Waisenkindern in Kenia dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen: mit geschützten Räumen, gesundheitlicher Versorgung, Schul- und Ausbildung. Allen ein schönes Fest und einen guten Rutsch in ein glückliches 2018!

14.12.2017 | Design/18/12 |

Schon was vor zur IMM Cologne? Hier ein Tipp: die Design/18/12 vom 15. bis 21. Januar 2018. Unter dem Leitthema „Verbindungen“ schließen sich darin Topmarken, Newcomer, Gestalter, Blogger und Hochschulen aus verschiedenen Disziplinen zu einem pulsierenden Designquartier zusammen. Ingesamt sind das 30 deutsche und internationale Aussteller, 30 inspirierende Orte und ein Rahmenprogramm mit 30 Events. Das Off-Event findet zum dritten Mal parallel zur IMM Cologne und den PASSAGEN statt. Mit seinem erfrischenden Ansatz lockt es sowohl Fachbesucher der Möbelmesse als auch das privat interessierte Publikum zu den Design-Spots der Stadtviertel Sülz, Klettenberg und Zollstock. Namensgeber und schnelle Verbindung in die Kölner Innenstadt sind die Straßenbahnen 18 und 12. Das vollständige Programm unter: www.d1812.de.

06.12.2017 | Drachenpost |

 Ich gelobe Besserung! Wirklich! Denn eigentlich schätze ich es, in meinem Veedel oder in der City durch die Geschäfte zu streunen und schöne Dinge zu entdecken. Daher halte ich mich auch beim Online-Shoppen zurück. Wer eine lebendige Stadt liebt, muss sie auch beleben. Und trotzdem lasse ich mich immer wieder dazu hinreißen, vom Sofa aus zu bestellen. Und dann kam das: ein kleiner Drache in einem riesigen Paket, aufgefüllt mit Massen von Papier – eine ökologische Schande. Daher mein Vorsatz für 2018: Raus aus der Bude und hinein ins (noch) bunte Stadtleben!

20.01.2017 | Spieltrieb |

 

In der Einrichtungsbranche wird ja viel darüber geredet, dass Holz Wärme und Persönlichkeit vermittelt. Die Firma Horgenglarus, die nach eigener Aussage die älteste Tisch- und Stuhlmanufaktur der Schweiz ist, hat diese Idee auf eine wunderbar spielerische Weise umgesetzt. Anhand von überdimensionalen Marionetten zeigt sie nicht nur ihre Fähigkeiten, sondern lädt die Besucher der IMM Cologne dazu ein, Holz tatsächlich zum Leben zu erwecken. Auf die Welt gekommen sind “Zwerg und Riese” übrigens für den designers’ saturday 2016.

19.01.2017 | Klangbild |

 

Smart houses, smart furniture, smart life. Wir sind vernetzt, verlinkt, verdrahtet. Auf der Möbelmesse in Köln sieht man daher immer mehr Lösungen dafür, wie Technologie hinter schicken Fassaden versteckt werden kann. Richtig faszinierend wird es aber, wenn die Fassade selbst Technologie ist – wie bei HOMMBRU phonic. Hier haben die Möbel keine Lautsprecher, sie sind es selbst. Ob Schrank, Wand, Regal, Bild oder Leuchte – die jeweilige Front funktioniert in ihrer Gesamtheit als Membran und vermittelt ein faszinierend harmonisches Klangbild.

19.01.2017 | Hupsala |

 

2017, du neues Jahr! Noch bist bist Du jung, etwas unerfahren und vielleicht ein wenig durcheinander. Das ist verständlich bei alledem, was auf dich zukommt. Viele Veränderungen stehen an, große Probleme wollen gelöst werden – überall auf der Welt. Da kann es einem schon schwindelig werden. Aber mach dir keine Sorgen. Wir helfen dir. Du wirst sicher ein prima Jahr!

21.12.2016 | Stück für Stück |

 

Für Weihnachten 2016 ist es noch ein wenig zu früh. Aber nächstes Jahr könnte das hier das Geschenk Nummer eins werden: Felice – ein Handwebteppich, der um die Ecke denkt. In dem durchdachten System lassen sich Teppichteile verschiedener Größen und Designs zu individuellen Kreationen zusammensetzen. Das clevere Verbindungssystem erlaubt es, die Module beliebig oft zu verlegen, zu drehen, zu wenden oder auszutauschen. Und noch ein Gutes: Dieser handgewebte Teppich aus natürlicher Schafschurwolle wächst auch Stück für Stück. Ganz nach Gusto und Budget. Vorgestellt wird er im Januar 2017 auf der Heimtextil (Bild: Felice)

15.11.2016 | Sinneswandel |

Sardinien 2016

Augen auf. Runterkommen. Augen zu. Durchatmen. Augen auf. Farben sehen. Augen zu. Wärme spüren. Augen auf. Details entdecken. Augen zu. Wellen hören. Augen auf. Perspektiven erkennen.

15.11.2016 | Zarte Lebenskünstler |

Sardinien 2016

Trocken, rau, verlassen. Na und? Diese zarten Blümchen kümmern sich wenig um ihr Umfeld. Sie machen ihr eigenes Ding und schaffen sich ihren Lebensraum.

15.11.2016 | Klönschnack |

Sardinien 2016

Zeit zu zweit. Vielleicht muss man einfach mal gemütlich vor sich hin dümpeln, um gemeinsame Horizonte zu öffnen.