23.02.2018 | Entspannt arbeiten |

 Wie wollen wir morgen arbeiten? Am liebsten ganz entspannt im harmonischen Umfeld. Das zeigt der Paperworld Trend Work & Challenge. Hightech ist dabei wichtig, tritt aber optisch in den Hintergrund. Wichtiger sind natürliche Materialien und ein durchdachtes Design.

23.02.2018 | Ausgemalt |

 Kinderhände beschmieren Tisch und Wände? Von wegen! Der Trend zum Ausmalen geht munter weiter. Auf der Paperworld 2018 lud das Unternehmen Caran d’Ache dazu ein, eine komplette Wand zu gestalten. Ein großer Spaß für die Messebesucher aus aller Herren Länder.

23.02.2018 | Eintauchen |

 Lichtermeer in allen Farben – ein Erlebnis der besonderen Art.

23.02.2018 | Tiger, Tiger |

 Tiger im Kölner Zoo – schön und völlig ungefährlich

23.02.2018 | Leuchtender Hennes |

 Ein wenig Lokalkolorit: der Lichter-Hennes im Stall des echten Ziegenbocks.

 In der kalten, dunklen Jahreszeit erfreut der Kölner Zoo seine Besucher mit einem besonderen Event: dem chinesischen Lichterfest. Hier sprechen die Bilder für sich.

18.01.2018 | Tapetenwechsel |

 Wie viele Möbel passen auf ein Fahrrad? Mit einer wirklich kreativen Präsentation warb das Deutsche Tapeten-Institut (DTI) auf der IMM Cologne für einen Tapetenwechsel beim Tapetenwechsel. Titel und Thema des Beduinen-Zeltes war “Stadtnomaden”. Immerhin ziehen heutzutage 11 Millionen Bundesbürger (ab 18 Jahren) pro Jahr in ein neues Zuhause. Ganz schön viel Bewegung in unseren eigentlich so gemütlichen Land.

17.01.2018 | Moosige Grüße |

 Beim Streifzug durch die IMM Cologne fiel mal wieder auf: Natur ist und bleibt Trend. Dabei geht es nicht nur um nettes Design, sondern immer mehr um gesundes Wohnen. Eine schicke Lösung für den Objektbereich sind die Mooswände der Freund Moosmanufaktur. Auf jeden Fall hat die Wand auf der Möbelmesse für viel Freude gesorgt – nicht nur bei Kölnfans.

15.01.2018 | Natur und Kunst |

Naturprodukt als Kunstobjekt: Gemeinsam mit dem schwedischen Starfloristen Per Benjamin schafft Lehner Wolle in der Kirche Johannes XXIII einen außergewöhnlichen Frei-Raum der Kontemplation. Darin harmonisieren die Filzpaneele Silentum die Akustik der modernen Beton-Freiplastik. Das kunstvolle Kreuz aus handgefertigten Felice-Teppichen spiegelt die Verbundenheit zu Gott und der Kirche wider. Mit seinen frischen Grüntönen schlägt das Design die Brücke sowohl zum Naturparadies Garden Eden als auch zu der Farbe, die für Hoffnung und Zuversicht steht. Zu sehen in der Design/18/12 vom 15. bis 21. Januar 2018 in Köln.

15.01.2018 | Vorhang auf! |

Los geht’s mit der dritten Design/18/12 vom 15. bis 21. Januar 2018. Eröffnet wurde heute in der Kirche Johannes XXIII. Den Rahmen bildete die interdisziplinäre Installation „Garten Eden 3.0“. In dem Gemeinschaftsprojekt verbindet die Gartenmanufaktur Schmidt eine spannende Interpretation des Paradieses mit dem interaktiven Pflanzsystem „Talje“ der Jungdesignerin Jessika Bruni. Ergänzt wird das Erlebnis für alle Sinne durch „Felice“ und „Silentum“ von Lehner Wolle sowie einer faszinierenden Klang- und Tanzperformance der Kölner Hochschule für Musik und Tanz Köln (Bild), die bis zum 21. zweimal täglich zu sehen ist. Insgesamt locken in dem Designparcours 30 Orte mit 30 Ausstellungen und 30 Events von Fachvorträgen bis Cocktails.